SPON: Wer profitiert wirklich vom deutschen Dauerboom?

04. Oktober 2018  Darum gibt es uns

Auch Spiegel online kann mal spannende Berichte machen:

Aufs Bild klicken um zum Beitrag zu gelangen.


Ein Kommentar zu „SPON: Wer profitiert wirklich vom deutschen Dauerboom?”

  • heiner holl sagt:

    Leider in erster Linie eine Lobeshymne auf die (nicht stattgefundenen) Erfolge der Gewerkschaften. Es muß doch auffallen, daß die Lohnquote immer noch deutlich unter den Werten von 2000 liegt, auch wenn sie ganz allmählich wieder ansteigt. Die Hartz-Katastrophe ist nur zu deutlich zu sehen. Außerdem kommt die sehr flache Steigerung der Realeinkommen der letzten Jahre durch eine kaum vertretbare Durchschnittsbildung aus allen lohnabhängigen Einkommen zustande, was schlicht und ergreifend bedeutet, daß die höheren Gehälter und Löhne viel deutlicher gestiegen sind, als die unteren Einkommen, die sinken nämlich real nach wie vor Und genau die sind auch besonders von dem jetzigen Mietwucher-Wahn betroffen. Alles was die mehr verdienen, geht für die maßlos überhöhten Mieten drauf. Ein toller Erfolg!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.