Lenin über die Notwendigkeit der parlamentarischen Arbeit

Startseite Foren Politik Forum Lenin über die Notwendigkeit der parlamentarischen Arbeit

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Joachim ELZ-FIANDA vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1459

    Solange irgendeine bedeutende Anzahl Arbeitender – nicht nur Proletarier, sondern auch Halbproletarier und Kleinbauern – den bürgerlich-demokratischen Mitteln des Betrugs der Bourgeoisie an den Arbeitern vertraut, müssen wir diesen Betrug entlarven, und zwar von eben jener Tribüne herab, die die zurückgebliebenen Schichten der Arbeiter und insbesondere der nichtproletarischen werktätigen Massen als am meisten maßgebend und autoritativ betrachten.
    Solange im bürgerlichen Parlament die Arbeiter betrogen (…) werden, sind wir Kommunisten verpflichtet, eben in dieser Institution (…) diesen Betrug unbedingt zu entlarven.

    Lenin, Werke, Bd. 31, S. 256 f.

    Daran denkend macht es wenig Sinn, irgendwelchen rot-rot-grünen Regierungsbündnissen hinterherzulaufen und dabei das Stöckchenspringen mitzumachen, d.h. die antikommunistischen Distanzierungsübungen zu vollziehen wie in Thüringen. Darin könnte sich die Linke von den Grünen abgrenzen, die bisher auf dem Weg zu Pöstchen jede Halteline gerissen haben und das auch weiterhin tun werden.
    Unabhängig davon ist die AUSSERparlamentarische Zusammenarbeit mit linker SPD, Grünen und Linken unbedingt weiter auszubauen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.